The right guard?

Der allseitsa bekannte Fernsehsender DMax ist nun sicherlich nicht unbedingt ein Paradebeispiel für lohnendes Fernsehen. Seit dort allerdings „1000 Wege ins Gras zu beissen“ und die SHow mit den beiden Amerikanern, die lauter Storage aufkaufen läuft, wirft man doch ab und an einen Blick darauf. & allseits beliebt, zeigt der „Männer-Sender“ dann auch die tolle Werbung mit Bastian Schweinsteiger.

Komischerweise erinnert mich dieser Satz immer wieder an die Aussage: „Ein deutscher Junge weint nicht.“ – Stalingrad ’43. Okay, in Wahrheit kommt er in „Das Wunder von Bern“ vor. Doch darum geht es nicht. Vielmehr soll es um einen Zeitungsartikel im Tagesanzeiger aus der Schweiz gehen. Denn im Gegensatz zu Herrn Schweinsteigers Resistenz gegen das Weinen, geht man dort anders an die Sache heran, sehr lesenswert: Die schwule Ästhetik der Fußballer.